Welt, du machst mich blind

Die Welt dreht sich wieder zu schnell für mich.
Ich fühle mich wie ein Kind, das man einfach in ein Karussell gesetzt hat, in das es eigentlich gar nicht wollte. Weil es ja angeblich Spaß macht.
Die Erdanziehungskraft verlässt mich. Wo ist oben, wo ist unten? Mein Magen verdreht sich. Ich fliege. Nein, ich falle.
Noch eine Runde. Dieselbe Runde.
Das Leben gleitet an mir vorbei, wird zu einem einzigen Schemen aus Farben und Licht. Welt, du machst mich blind.

Riesenrad